Jetzt anrufen: +49 (0)172 946 84 19

Büttabend 2019 des NSKKV Schöppingen

…Begeisterung löste vor allem Georg Leiste aus – und das lag nicht an seiner zu großen Hose. Auch ohne Schminke und rote Nase zog der Diplom-Clown alle Register und präsentierte den Schöppingern einen Mix aus Gesang, Akrobatik und Zauberei. Ob als singender Pavarotti, tanzender Michael Jackson, schwebende Jungfrau auf dem Seil oder DJ Ötzi – der Comedian kam an…  Angelika Hoof

Büttabend des NSKKV

Bühne frei für buntes Treiben

Schöppingen – Jubel, Trubel, Heiterkeit war angesagt beim bunten Mix aus Vorführungen, Musik und Tanz, mit dem die Jecken des Neuen Schöppinger Kolping Karneval Vereins (NSKKV) am Freitag in die vierwöchige Session 2019 starteten. Dabei gab es auch so einige Schöppinger Insider-Geschichten zu hören.

Von Angelika Hoof

Jubel, Trubel, Heiterkeit, Büttreden und ein donnerndes „Hei-a-kra-Bau“ war angesagt beim bunten Mix aus Vorführungen, Musik und Tanz, mit dem die  Jeckendes Neuen Schöppinger Kolping Karneval Vereins (NSKKV) am Freitag in die vierwöchige Session 2019 starteten.

Der Auftakt des fast fünfstündigen Büttabends war der neuen Mini-Garde vorbehalten, die mit ihrem ersten Showtanz-Auftritt überhaupt  Pippi Langstrumpf alle Ehre machte und dafür mit tosendem Applaus belohnt wurde. Rund 300 verkleidete Karnevalisten in Feierstimmung hatten sich unterdessen im Alte-Post-Hotel eingefunden und warteten gespannt darauf, was sich hinter dem diesjährigen Karnevalsmotto „Vorhang auf – Manege frei“ verbergen und wer im Schöppinger Karneval regieren würde.

Mit dem Einzug der Grünen, Blauen und der Roten Garden, des Elferrates, des Festkomitees Eggerode, des Spielmannszuges Hiltrup, des Bürgermeisters Franz-Josef Franzbach sowie des Pastors Thomas Diedershagen und des neuen Prinzenpaares wurde das gut gehütete Geheimnis um 20.11 Uhr endlich gelüftet. „Hier sind Prinz Heiner I. (Elfring) und Prinzessin Barbara IV. sowie Vizeprinz Andy Niehoff, für die sich der Elferrat letzte Woche entschieden hat. Sie haben sich auf feucht-fröhliche Karnevalswochen bis zu unserem Umzug am 3. März 2019 eingestellt“, verkündeten die beiden Moderatoren Udo Artmann und Mike Dieker, die souverän durch das kurzweilige Programm führten.

In der Bütt gaben Schwester Roswitha (Benne Blettrup) sowie ihre beiden Privat-Patienten Heiner Pahsen (Thomas Küper) und Heiner Niehoff (Lucien Gausling) ihr Debüt und sorgten mit Schöppinger Insider-Geschichten ebenso für Unterhaltung wie Thomas Messing, Uwe Isermann und Udo Artmann, die die neueste Schöppinger Erfindung demonstrierten: das Shap Cap. Dieser Hut für alle Fälle sieht aus wie ein Bratpfannenschoner, kann als Allround-Produkt aber durchaus auch als Zwergenmütze, Halskrause, Napoleon-Hut, Stierhorn, Bullauge oder Airbag fungieren.

Fürs Auge wurde zwischendurch ebenfalls allerlei geboten, angefangen beim Piratentanz, den die Grünen Funken aufs Parkett legten, über Garde- und Showtänze der Roten Funken und Blauen Funken, die alle um eine Zugabe nicht herum kamen. Über stehende Ovationen konnten sich zudem die Solomariechen Alina Hund und Romy Artmann freuen, die sportliche Höchstleistungen präsentierten.

Doch nicht nur die Eigengewächse wussten an diesem Abend zu überzeugen. Begeisterung löste vor allem Georg Leiste aus – und das lag nicht an seiner zu großen Hose. Auch ohne Schminke und rote Nase zog der Diplom-Clown alle Register und präsentierte den Schöppingern einen Mix aus Gesang, Akrobatik und Zauberei. Ob als singender Pavarotti, tanzender Michael Jackson, schwebende Jungfrau auf dem Seil oder DJ Ötzi – der Comedian kam an.

Den absoluten Höhepunkt hatte sich der NSKKV mit dem legendären Männerballett wie immer bis zum Schluss aufgehoben. Dieses Mal entführte es die Karnevalisten in den Circus, in dem die gut aufgelegten Jecken wilde Tiere, Dompteure, lustige Clowns, eine Limba-Tänzerin und Hochseiltänzerin Martin(a) erwarteten.

Musikalisch klang der Abend mit Solokünstlerin Luisa aus, die die Schöppinger mit kraftvoller und markanter Stimme sowie ihrer quirligen Performance verzauberte.